Gästeführungen

Führung auf der Zeche Lohberg im Jahr 2012 Foto: Martin Büttner

Ausgehend von meiner Ausbildung war nach unserem Umzug nach Dinslaken-Lohberg mein Interesse geweckt, architektonisch-städtebauliche Führungen sowohl durch die Gartenstadt Lohberg als auch über das Zechengelände des ehemaligen Bergwerks Lohberg anzubieten.

Gartenstadt Lohberg (Städtebauliche Führung)

Auf einem 90- minütigen Rund- gang durch die Bergarbeiter-kolonie werden die städte-baulich-architektonischen Qua- litäten der von August Thyssen initiierten Werksmustersiedlung mit ihren Wohnhöfen, Haustypen, Gärten und Platz-bereichen vorgestellt sowie im gesellschaftlichen Kontext näher erläutert. Von den gartenstädtischen Entwurfsge- danken am Anfang des 20. Jahrhundert bis zu kleinen Details erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die vielen Facetten der Gartenstadt, die damals wie heute eine hohe Wohnqualität in den Quartieren ermöglichen. Zu den Terminen gibt es jeweils besondere Besichtigungsschwerpunkte.

Termine 2017: Sonntag, 11.06., 15:00-16:30 Uhr, Treffpunkt: Wasserturm im Bergpark, Einfahrt gegenüber der Lohbergstraße, Gebühr: 8,- € pro Person. Teilnehmerzahl: 20

Führungen auf der Zeche Lohberg

Architektonische Führung über das Zechengelände

archiDie Vorstellung der Gesamt-anlage und der Einzelgebäude der Zeche Lohberg als heraus-ragende Zeitzeugnisse der Industriearchitektur des 20. Jahr-hunderts sowie der Wandel des Geländes durch die aktuellen Baugeschehnisse und Neuplanungen bilden die thematischen Schwerpunkte dieser 90-minütigen Führung.

Auf einzelnen Wegstationen werden einerseits die baulich-technischen Besonderheiten und Baustile der denkmalgeschützten Gebäude in ihrem historischen Kontext erläutert. Andererseits erhalten die Teilnehmer einen aktuellen Überblick über die derzeitigen Fertigstellungen, über die Umbauten im Kreativquartier und über die sonstigen Planungen und Projekte auf dem Gelände.

Termine 2017: Sonntag, 14.05. und 24.09., jeweils 15:00-16:30 Uhr, Treffpunkt: Wasserturm im Bergpark, Einfahrt gegenüber der Lohbergstraße, Gebühr: 10,- € pro Person, festes Schuhwerk erforderlich. Teilnehmerzahl: 20

Landschaftsraum Zeche – Raumerlebnisse im Wandlungsprozess

landschaftDurch die Errichtung der Zeche Lohberg und deren Nutzungs-prozesse haben sich im Laufe von über 100 Jahren vielfältige und sehr spezielle Natur- und Landschaftsräume gebildet, die mal in Verbindung, mal im Wechsel mit den baulichen Anlagen erstaunlich vielfältige Raumerlebnisse und unerwartete Situationen eröffnen. Die Teilnehmer der Führung lernen während eines zweistündigen Rundgangs diese besonderen Natur- und Landschaftstypo-logien sowie ihre perspek-tivischen Prägungen kennen. Der Wandlungsprozess durch die aktuellen Entwick-lungen und besonders durch die Realisierung des Bergparks bilden einen weiteren Schwerpunkt der Führung.

Termine 2017: auf Anfrage, Treffpunkt: Wasserturm im Bergpark, Einfahrt gegenüber der Lohbergstraße, Gebühr: 10,- € pro Person, festes Schuhwerk erforderlich. Teilnehmerzahl: 20 Personen

Planwagenfahrt auf die Halde Nord der ehemaligen Zeche Lohberg mit Picknick

Mit einem historischen Trecker geht es auf die Haldehalde_02 Nord der ehemaligen Zeche Lohberg, um das Panorama der Haldenlandschaft mit seinem weiten Blick in das Ruhrgebiet und die niederrheinische Landschaft zu erkunden. Die Fahrt beginnt im unteren Bereich des ehemaligen Zechengeländes, wo die Stadtplanerin Anja Sommer zunächst eine Übersicht über die denkmalgeschützten Gebäude aus der Zeit des Bergbaus und über den derzeitigen Strukturwandel auf dem Gelände gibt. Der gesamte Stadtteil Lohberg und die Bergehalden werden anschließend bei einer Rundfahrt und einer kleinen Kaffeetafel auf dem Haldenplateau vorgestellt.

Termine 2017: Sonntag, 30.04, 28.05., 13.08. und 10.09., jeweils 14.00-16.00 Uhr Treffpunkt: Wasserturm im Bergpark, Einfahrt gegenüber der Lohbergstraße, Gebühr 19,- € pro Person, festes Schuhwerk erforderlich. Teilnehmerzahl: 24 Personen

Info und Buchung für alle o.g. Führungen:

Anja Sommer, Tel.: 02064-428533 oder info@sommerfilz.de

oder Stadt Dinslaken, Tel.: 02064/66498, www.dinslaken.de

Zusätzliche Termine für Gruppenbuchungen können für alle Führungen (ohne Zeitzeugen für letzte Führung) vereinbart werden. Eine Kombinationsführung Gartenstadt und Zeche ist möglich. Besichtigungen von Kirchen, Moschee oder Ledigenheim auf Anfrage.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.